Sie sind hier: Startseite / Bürgerservice / Schruns Kommunal / Recyclinghof / Abfallarten / Glasverpackungen

Glasverpackungen

Was gehört hinein?

Arzneimittel- und Medikamentenfläschchen (ungefärbt, leer), Einweg-Glasflaschen, Konservengläser ungefärbt (Gemüse, Marmelade, Kindernahrung), Hohlgläser wie Ketchup-, Speiseölflaschen, sonstige Verpackungen aus Glas

Was darf nicht hinein?

Fensterglas, Spiegel, Glaskochgeschirr, Glühbirnen, Leuchtstoffröhren, Keramik, Porzellan, Trinkgläser, unbeschädigte Pfandflaschen, Verpackungen aus Keramik, Porzellan etc., nicht restentleerte Verpackungen, Verschlüsse aus Metall, Kunststoff oder Kork

Was geschieht mit den gesammelten Glasverpackungen?

Bei der Herstellung von Glas kann ein großer Anteil der Primärstoffe durch Altglas ersetzt werden.

Weißglas besteht bis zu 60 % aus Altglas, Braunglas bis zu 70 % aus Altglas und bei Grünglas beträgt der Anteil an Altglas bis zu 100 %.

Worauf ist zu achten?

  • Trennen Sie bitte in Weiß- und Buntglas - im Zweifelsfall (z. B. bei leicht gefärbtem, sehr hellem Glas) die Behälter immer zum Buntglas geben.
  • Bitte entfernen Sie Bierkapseln, Kronenkorken, Schraubverschlüsse, Korken, Metallschleifen.
  • Glasflaschen nicht zerschlagen, sondern ganz einwerfen (erleichtert die Nachsortierung)
  • Steingut- und Keramikflaschen (manche Kosmetikflaschen) gehören nicht zum Glas (störend in der Glasschmelze/-produktion) - händische Aussortierung erforderlich.

 

Zurück zu Abfallarten